Kurse

Kurse Wollfest 2020

16 Kurse – 16 tolle Themen
Jetzt schnell buchen, die Kurse sind heiß begehrt!

Kurs 1: Socken mit Leichtigkeit, Sa. 6.6.2020, 10-13 Uhr

Keine Angst vor der Ferse! In diesem Kurs lernt ihr wie verschiedene Fersenarten gestrickt werden, Schritt für Schritt. Aber auch welche Ferse zu welchem Fuß passt. Mitbringen: Sockenwolle 4fach, Nadelspiele 2,5 bis 3 mm, strickt unbedingt schon 1 oder mehrere Sockenschäfte vor, dann könnt ihr gleich mit der Ferse weiter machen (wir stricken also vom Bündchen in Richtung Spitze). Bringt gerne auch eine Problemsocke mit oder eine Socke mit deren Ferse ihr nicht zufrieden seid. Vorkenntnisse: Stricken mit dem Nadelspiel, rechte und linke Maschen, Kursleiterin: Anja Uhlig

€34,00

Kurs 2: Singlegarne spinnen, Sa. 6.6.2020, 10-13 Uhr

Unverzwirnte Garne können eine Herausforderung für sich darstellen. Wir spinnen gemeinsam 3 verschiedene Singlegarne (Dochtgarne) und lernen worauf man achten kann, wie man solche Garne stabilisieren kann, damit sie haltbarer sind und wie man nicht gelungene Garne verbessern kann. Wir probieren verschiedene Wollsorten und andere Faserarten aus, die ich mit zum Kurs bringe und sehen daran welche Fasern gut, welche weniger gut für Singlegarne geeignet sind. Die Teilnehmer erhalten außerdem ein Handout mit einer Zusammenfassung aller wichtigen Punkte. Vorkenntnisse: Selbstständig spinnen und verzwirnen. Mitbringen: Ein funktionstüchtiges Spinnrad. Die Kursleiterin stellt das Material (Spinnfasern) für den Kurs gegen eine Materialpauschale von 3,- zur Verfügung. Kursleiterin: Chantal Manou Müller

€34,00

Kurs 3: Strukturmuster stricken, Sa. 6.6.2020, 10-13 Uhr

Ihr strickt nicht gerne nach Strickschrift? Noppen lassen euch Angstschweiß auf der Stirn stehen und um Zöpfe macht ihr einen großen Bogen, weil ihr nie wisst, welches Symbol was bedeutet? Dann seid ihr hier richtig: Wir schauen uns verschiedene Strickschriften an und bereiten ein Muster so auf, dass es sich „wie von selbst“ strickt. Mit unserem Muster arbeiten wir dann ein kleines Strickbeutelchen (nach Fertigstellung gut als Projekttasche zu verwenden). Mitbringen: Stricknadeln (ggf. Nadelspiel) passend zur Wolle, Schere, Stopfnadel, Zopfnadel, ggf. Maschenmarkierer, Buntstifte wenn vorhanden. Deine Wolle sollte nicht zu dünn sein (Nadelstärke 3,5-5, Sockenwolle ist zu dünn) und farblich nicht zu bunt (sonst geht das Muster unter). Vorkenntnisse: Maschen anschlagen, sicheres Stricken von rechten und linken Maschen, erste Erfahrungen mit Mustern und Strickschriften sind von Vorteil. Kursleiterin Manuela Vieille.

€34,00

Kurs 4: Spinnen für Anfänger, Sa. 6.6.2020, 10-13 Uhr

Um den Spinnvorgang zu begreifen (im echten Sinne des Wortes!) und zu erlernen, wird aus sauberer und gekämmter Wolle ein Faden hergestellt und dann um die Handspindel gewickelt. Dieser Grundvorgang geschieht auch am Spinnrad, jedoch mit Hilfe der Mechanik. Vorkenntnisse: keine, Mitbringen: Geduld und Ausdauer, jede Teilnehmer*In kann vor Ort eine Materialtüte für € 5,00 bei der Kursleiterin erwerben. Kursleiterinnen: Ursel Becker und Natalie Becker-Traylor

€34,00

Kurs 5: Ärmel von oben einstricken, Sa. 6.6.2020, 14-17 Uhr

Ärmel von oben in ein Armloch einzustricken ist eine schlaue Methode, um perfekt sitzende Ärmel in genau passender Länge zu bekommen. Zu Unrecht gilt diese Ärmelform als schwierig zu stricken oder kompliziert zu berechnen. Die Methode, die ich euch in diesem Workshop vorstelle, bietet viele interessante Vorteile gegenüber anderen Konstruktionen. Sie lässt sich auch problemlos auf alle möglichen Designs übertragen, unabhängig davon, was in der Anleitung steht. Ich werde viele Pullover und Jacken als Anschauungsmaterial mitbringen. Wir widmen uns sowohl der Theorie als auch der praktischen Umsetzung, die ihr an einem eigenen Projekt übt. Danach möchtet ihr (fast) nie wieder einen Ärmel auf andere Weise stricken! Vorkenntnisse: Grundkenntnisse (rechte und linke Maschen, Aufnehmen aus einer Kante) sind erforderlich. Kenntnis von verkürzten Reihen ist hilfreich, kann aber auch während des Workshops geklärt werden. Mitbringen: Die Teilnehmer/innen bringen ein eigenes Projekt mit, an dem der Körper schon fertig ist und die Ärmel noch fehlen. Alternativ stelle ich eine Anleitung für eine kleine "Hausaufgabe" zur Verfügung, damit man ein vorbereitetes Übungsstück hat. Passendes Garn und Rundstricknadel bitte mitbringen. Wichtige Hinweise für das eigene Projekt: Es muss sich um einen Pullover oder eine Jacke mit geformten Armlöchern handeln, kein Raglan, keine Rundpasse. Es ist egal, ob es sich um ein Kleidungsstück nach einer Anleitung oder einen eigenen Entwurf handelt. Wenn in der Anleitung der Körper und die Ärmel als einzelne Teile gestrickt werden, sollten die Nähte am Körper alle schon geschlossen werden. Material: Die Teilnehmer/innen bekommen nach dem Workshop eine umfangreiche Zusammenfassung als digitales Dokument zugeschickt. Kursleiterin: Mona C. Wagner

€34,00

Kurs 6: Spinnen im langen Auszug, Sa. 6.6.2020, 14-17 Uhr

Wir erkunden gemeinsam verschiedene Auszugstechniken und ergründen den Unterschied zwischen kurzem und langem Auszug. Um im langen Auszug verschiedene luftige und texturierte Garne spinnen zu können, verwenden wir unterschiedliche Fasern und Faseraufbereitungen, die ich mit zum Kurs bringe. Die Teilnehmer lernen den langen Auszug Schritt für Schritt und ich gebe Tipps mit auf den Weg, um so gesponnene Garne zu verzwirnen und fertig zu stellen. Im Nachhinein erhalten alle Teilnehmer ein Handout zu den wichtigsten Kursinhalten. Vorkenntnisse: Selbstständig spinnen und verzwirnen. Mitbringen: Ein funktionstüchtiges Spinnrad. Die Kursleiterin stellt das Material (Spinnfasern) für den Kurs gegen eine Materialpauschale von 3,- zur Verfügung. Kursleiterin: Chantal Manou Müller

€34,00

Kurs 7: Posamentenknöpfe – die Quadratur des Kreises, Sa. 6.6.2020, 14-17 Uhr

In der über 250 Jahre alten Posamentenknopf-Technik gestalten wir aus Holzrohlingen und buntem Garn Knöpfe mit eindrucksvoll grafischen Quadratmustern. Durch Einweben lassen sich zusätzliche Effekte erzielen. Vorkenntnisse: Etwas Erfahrung in der Knopfmacherei ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Mitbringen: nichts. Das Kursmaterial ist vor Ort bei der Kursleiterin erhältlich für ca. 5 € (Holzrohlinge, Garn, Nadeln). Anleitungsblatt (optional) 2,- €, Kursleiterin: Helene Weinold

€34,00

Kurs 8: Spinnen für Anfänger, Sa. 6.6.2020, 14-17 Uhr

Um den Spinnvorgang zu begreifen (im echten Sinne des Wortes!) und zu erlernen, wird aus sauberer und gekämmter Wolle ein Faden hergestellt und dann um die Handspindel gewickelt. Dieser Grundvorgang geschieht auch am Spinnrad, jedoch mit Hilfe der Mechanik. Vorkenntnisse: keine, Mitbringen: Geduld und Ausdauer, jede Teilnehmer*In kann vor Ort eine Materialtüte für € 5,00 bei der Kursleiterin erwerben. Kursleiterinnen: Ursel Becker und Natalie Becker-Traylor

€34,00

Kurs 9: Raglan mit Verstand, So. 7.6.2020, 10-13 Uhr

Raglanpullover und -jacken gelten als einfach zu stricken und passen angeblich jedem. Trotzdem sind viele Strickerinnen mit ihren Ergebnissen unzufrieden und fragen sich, was sie falsch machen. Viele Anleitungen, vor allem die beliebten "Raglanrechner" im Internet, liefern nicht für jede Größe zufriedenstellende Ergebnisse. In diesem Workshop zeige ich an vielen Beispielen und auch mit ein bisschen Theorie und Mathematik, wie ein Raglanschnitt funktioniert und mit welchen Tricks man ihn perfekt auf die eigenen Maße und Körperform anpasst. Ich werde dabei auch auf Rundpassen (Islandpullover) und auf die Kombination aus Raglan und Rundpasse eingehen. Vorkenntnisse: Dieser Workshop richtet sich sowohl an Personen, die schon Kleidungsstücke gestrickt haben als auch an diejenigen, die sich gerade an ihren ersten Pullover heranwagen möchten. Mitbringen: Die Teilnehmerinnen können die Informationen direkt auf ein eigenes Projekt anwenden, und können dafür gern entweder eine Anleitung bzw. einen eigenen Entwurf für ein geplantes Raglanprojekt mitbringen, oder ein angefangenes oder fertiges Kleidungsstück, mit dem sie unzufrieden sind. Anfängerinnen, die noch keinen eigenen Pullover gestrickt haben, können im Workshop auch an einem Mini-Pullover die Raglantechniken ausprobieren. Material: Ich stelle Arbeitsblätter zur Verfügung, die wir während des Kurses benutzen. Die Teilnehmerinnen bekommen nach dem Kurs eine Zusammenfassung als PDF. Kursleiterin: Mona C. Wagner

€34,00

Kurs 10: Dreiecktuch mit Mosaikmuster stricken, So. 7.6.2020, 10-13 Uhr

Der Einsatz von Hebemaschen ist eine einfache, aber sehr effektvolle Methode, um grafische Muster (Mosaikmuster) zu stricken. Wir schauen uns an, wie solche Hebemaschenmuster aufgebaut sind und wie man sie selbst entwerfen kann. Gemeinsam beginnen wir dann mit der Arbeit an einem Schultertuch oder Halswärmer, in dem das Gelernte Verwendung findet. Auch Strickanfänger sind herzlich willkommen! Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im Stricken (Maschen anschlagen, rechte und linke Maschen stricken, Maschen zu- und abnehmen). Mitbringen: (Rund)Stricknadeln in Stärke 3 - 3,5 (bitte die eigene Strickfestigkeit berücksichtigen), Schere, Maschenmarkierer. Für Strickanfänger: Sockenwolle unifarben oder nur sehr leicht meliert (100 g in der Grundfarbe, 100 g in Kontrastfarbe, gerne mit Farbverlauf) – erfahrene Strickerinnen können selbstverständlich geeignetes Alternativgarn verwenden. Kursleiterin: Manuela Vieille

€34,00

Kurs 11: Zwirnknöpfe mit Inhalt, So. 7.6.2020, 10-13 Uhr

Zwirnknöpfe waren einst die mangelfesten Alltags- und Gebrauchsknöpfe an Bettwäsche und Hemden. Wir gestalten einen Zwirnknopf als Schmuckstück und arbeiten eine Münze, einen dekorativen Kronkorken oder ein ähnliches Element ein. Mitbringen: Evtl. Münze, Kronkorken o.ä. Vorkenntnisse: keine. Das Material mit Aluminiumring und Garn kann vor Ort bei der Kursleiterin für 3 - 5 € erworben werden, Anleitungsblatt (optional) für 2 €. Kursleiterin: Helene Weinold

€34,00

Kurs 12: Perlenstaucher – Stulpen mit eingestrickten Perlen, So. 7.6.2020, 10-13 Uhr

Schweizer Perlenstaucher sind kraus rechts gestrickte Handstulpen, bei denen in einer bestimmten Technik, Perlen zur Verzierung der Stulpen eingestrickt werden. Hierbei handelt es sich um eine sehr alte Stricktechnik, die aus dem Trachtenstricken herrührt. Vorkenntnisse: Stricken von rechten und linken Maschen, sowie Kreuzanschlag. Mitbringen: Nadelspiel 20 cm Nadelstärke 2,0 mm, einfarbige 4-fach Sockenwolle, dazu 1-2 Döschen passende Roncailles Durchmesser 2,6 mm, Schere. Kursleiterin Surya Patel

€34,00

Kurs 13: Oben mit! Brustanpassung stricken, So. 7.6.2020, 14-17 Uhr

Viele von uns möchten eigene Kleidungsstücke stricken, weil wir mit der Passform gekaufter Kleidung nicht zufrieden sind. Doch bei der Suche nach schönen Pullovern, Tops und Jacken stehen viele Strickerinnen wieder vor dem gleichen Problem wie im Kaufhaus: Viele Designs sind eher für kleinere bis mittlere Körbchengrößen konstruiert. Was tun, wenn die eigene Oberweite größer ist? Einfach eine größere Größe stricken ist keine Lösung. Eine Brustanpassung muss her, aber das klingt nach rechnen, raten, ribbeln. In diesem Workshop beschäftigen wir uns in Theorie und Praxis mit verschiedenen Arten von Brustabnähern, die sich auf alle möglichen Projekte anwenden lassen, egal ob von unten oder von oben gestrickt, nahtlos oder in Teilen. Wir nehmen uns viel Zeit für das Maßnehmen und für die individuelle Berechnung, so dass jede Teilnehmerin mit ihrer persönlichen "Oben mit"-Formel nach Hause gehen kann. Vorkenntnisse: Der Workshop richtet sich in erster Linie an Strickerinnen, die schon etwas Erfahrung mit Kleidungsstücken haben. Er ist jedoch auch für Teilnehmerinnen geeignet, die noch nie ein Kleidungsstück gestrickt haben und Lust auf ein bisschen Mathematik haben. Mitbringen: Bitte ein Maßband, einige Meter Wollreste (am besten Sockenwolle) und einen Stift mitbringen. Die Teilnehmerinnen können auch eine Anleitung oder einen eigenen Entwurf mitbringen, oder ein angefangenes oder fertiges Projekt, mit dem sie unzufrieden sind. Material: Ich stelle Arbeitsblätter zur Verfügung, die wir während des Kurses benutzen. Die Teilnehmerinnen bekommen nach dem Kurs eine Zusammenfassung als PDF. Kursleiterin: Mona C. Wagner

€34,00

Kurs 14: Möbius Schal, So. 7.6.2020 14-17 Uhr

Gemeinsam stricken wir uns einen Schalkragen, der in sich gedreht ist – einen Möbius. Das schwierigste dabei ist die etwas „verdrehte“ Anschlagstechnik, diese üben wir gemeinsam in aller Ruhe. Danach strickt jede/r nach seiner individuellen Strickerfahrung weiter in komplizierten Mustern oder ganz einfach mit rechten und linken Maschen, so dass der Kurs für alle Stricklevel (auch für Strickanfänger) gleichermaßen geeignet ist. Material: Eine sehr lange Rundstricknadel (100cm oder 120cm Seil), die Stärke ist vom verwendeten Material und der individuellen Strickfestigkeit abhängig; Schere, Stopfnadel, ggf. Maschenmarkierer. Wolle: Grundsätzlich lässt sich aus jeder Wolle ein Möbius stricken. Ich empfehle Wolle, die sich mit mindestens Nadelstärke 4 stricken lässt, damit ihr auch Erfolge seht. Bitte plane für den Möbius ca. 300 – 400 m Material ein und achte darauf, dass die Wolle hautfreundlich ist, du sie also gerne am Hals haben magst. Kurze Farbverläufe eignen sich nicht so gut für Möbius-Schals, das Strickbild wird sehr unruhig und durch die sehr langen Runden geht der Verlaufseffekt verloren. Lange Farbverläufe oder einfarbige Wolle ist gut geeignet. Vorbereitungen: Damit wir im Kurs auch ein bisschen am Möbius stricken können, fertige bitte vorab eine Maschenprobe an. Wir müssen für die Berechnung des Maschenanschlags wissen, wie viele Maschen du auf 10 cm Strickbreite brauchst. Vorkenntnisse: Stricken von rechten und linken Maschen, die Anschlagstechnik erarbeiten wir uns gemeinsam. Kursleiterin: Manuela Vieille

€34,00

Kurs 15: Yubinuki – Japanische Fingerhutringe, So. 7.6.2020, 14-17 Uhr

Kunstvoll bestickte Ringe aus Stoff, Karton, Wattierung und farbigem Garn dienten einst bei der japanischen Sashiko-Stickerei als Hilfsmittel zum Durchschieben der Nadel – ähnlich unseren Fingerhüten. Wir gestalten einen solchen Yubinuki als exklusives Schmuckstück. Vorkenntnisse: keine. Das komplette Material ist vor Ort bei der Kursleiterin für ca. 5 € zu beziehen, Anleitungsblatt (optional) 2 €. Kursleiterin: Helene Weinold

€34,00

Kurs 16: 2-farbiges Briosch stricken (Patentmuster), So. 7.6.2020, 14-17 Uhr

Einführung in das Briosch-Stricken mit 2 Farben, wir üben die Grundlagen, den Anschlag, die Vorbereitungsreihe und arbeiten ein Musterstück. Heike zeigt Euch ihr Design „Kimberly Shawl“ als Beispiel. Vorkenntnisse: Dieser Kurs ist für Teilnehmer*Innen mit guten Strickkenntnissen, die nun das Briosch- bzw. Patentmuster mit 2 Farben lernen möchten. Mitbringen: Für das Musterstück – geeignet als Topflappen: 4 mm Rundstricknadel 60 cm lang (nicht länger) und passendes Garn in 2 Farben, die sich gut voneinander unterscheiden. Wer im Anschluss an den Kurs den „Kimberly Shawl“ stricken will braucht Garn in 3 Farben, jeweils ca. 300 m für Nadelstärke 3,5 mm. Kursleiterin: Heike Gittins

€34,00

Alle Preise ohne Mwst.